Veröffentlicht am

Wo stören die neuen LED-Straßenleuchten?

Nach der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie in Seeheim-Jugenheim erscheint vielen Einwohner*innen die Gemeinde in den Abend- und Nachtstunden in neuem, vielleicht auch ungewohntem Licht. Die einen klagen über zu helle Beleuchtung, anderen ist es in bestimmten Straßenabschnitten zu dunkel. Für die Registrierung solcher Auffälligkeiten ist in der Regel die Gemeindeverwaltung die erste Adresse. Dazu auf der Homepage der Gemeinde nacheinander anwählen: Dienstleistungen, „Bauen + Umwelt“ und „Straßen + Erschließung“ . Optimierungsvorschläge zu einzelnen Leuchten können Sie auch im Internet bei Services Straßenbeleuchtung der GGEW eintragen.

Wer schnell und unbürokratisch eine objektive Information über die Lichtverhältnisse in seiner Straße erhalten möchte, kann von den GRÜNEN Seeheim-Jugenheim Unterstützung erhalten. Die ersten zehn als mangelhaft empfundenen Straßenleuchten, die uns unter der Service-Adresse licht@gruene-sj.de gemeldet werden, wird der Lichtexperte der GRÜNEN messtechnisch untersuchen. Alle weiteren Meldungen werden thematisch eingeordnet. Wer also zu den schnellsten gehört, die unter Angabe von Name und Adresse den Standort, sowie eine Beschreibung der Lichtsituation angeben, mit dem oder der werden sich die GRÜNEN zeitnah in Verbindung setzen und einen Ortstermin vereinbaren. Im Sinne des Datenschutzgesetzes wird ein sorgfältiger Umgang mit den persönlichen Daten sichergestellt. 

Mit der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde befasst sich auch eine Informationsveranstaltung zum Thema Licht, zu der die GRÜNEN am 19. März ins GRÜNE Büro, Bergstraße 1a, einladen. 

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

GRÜNE STUNDE – Naturnah Gärtnern

Vortrag und Praxistipps von Dr. Eva Distler

19. Februar 2020, 19:30 Uhr Haus Hufnagel, Seeheim

Die Veranstaltungsreihe DIE GRÜNE STUNDE startet mit Tipps für die Pflanzsaison

Mehr Natur im Garten

Der Frühling naht und mit ihm die Gartenarbeit für viele Seeheim-Jugenheimer*innen. Wer rund ums Haus lieber auf blühende Vielfalt statt auf vermeintlich pflegeleichte Schottergärten setzt, erhält wertvolle Anregungen in der Informationsveranstaltung von Bündnis 90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim am 19. Februar um 19:30 Uhr im Haus Hufnagel.

Zur Auftaktveranstaltung der Reihe „DIE GRÜNE STUNDE“ wurde Dr. Eva Distler gewonnen.

Die Biologin und Naturgartenplanerin wird aufzeigen, wie mit heimischen Wildpflanzen Insekten, Vögel und andere Tiere in den Garten gelockt werden können und welche Arten besonders gewappnet sind für steigende Temperaturen und zunehmende Trockenheit. Sie wird beispielsweise Alternativen aufzeigen zum herkömmlichen Rollrasen, einem für Bienen und Schmetterlinge feindlichem Lebensraum. Die Tipps zur Pflanzenauswahl und -pflege orientieren sich an dem Ziel von mehr Blüte und einer größeren Biodiversität im Garten sowie an den veränderten klimatischen Verhältnissen.

Die Naturgartenplanerin berät Kommunen bei der naturnahen Gestaltung öffentlicher Flächen und unterstützt Unternehmen wie auch Privathaushalte bei der Konzeption von Grünanlagen und Gärten. Nach ihrem Vortrag wird Dr. Distler in einer Diskussionsrunde auch auf Fragen aus dem Publikum eingehen.

Für diese erste Veranstaltung der Informationsreihe DIE GRÜNE STUNDE haben Torsten Leveringhaus, Mitglied des Hessischen Landtags, und Robert Ahrnt, Erster Beigeordneter Landkreis Darmstadt-Dieburg, ihre Teilnahme zugesagt.

Passend zum Thema präsentieren sich mit Informationsständen die Regionalgruppe Südhessen des Naturgarten e.V., der Verein zur Förderung der Obstgarten-und Landschaftskultur Blütenhang Seeheim und Malchen e.V., der BUND Ortsverband Seeheim-Jugenheim, frida Rhein-Main e.V. sowie der Obst- und Gartenbauverein Malchen. Ebenfalls vor Ort ist die örtliche Buchhandlung Zabel mit einem Büchertisch.

Die nächste Veranstaltung der Reihe DIE GRÜNE STUNDE ist für den 19. März 2020 zum Thema Licht geplant. Dabei wird insbesondere über die neue LED-Straßenbeleuchtung informiert. Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze unter www.gruene-seeheim-jugenheim.de

Weiterlesen »

Grüne und FDP: Verwaltungsbau statt Maximallösung

Einen letzten Versuch, die Überschuldung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim doch noch zu verhindern, haben Grüne und FDP wenige Tage vor der entscheidenden Abstimmung über den Haushalt 2020 unternommen. In einem gemeinsamen Antrag fordern sie, auf den Neubau der Sport- und Kulturhalle zu verzichten und den entsprechenden Beschluss der Gemeindevertretung aufzuheben. Stattdessen plädieren sie dafür, die Investition auf den Bau eines reinen Verwaltungsgebäudes mit Sitzungssaal und Bücherei auf dem bisherigen Hallengrundstück zu reduzieren.

„Die von der Parlamentsmehrheit beschlossene Maximallösung der Sporthalle mit Verwaltungsräumen für knapp 17 Millionen Euro lähmt auf Jahrzehnte hinaus die Handlungsfähigkeit der Gemeinde“, warnt der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Dr. Walter Sydow. Angesichts des Investitionsstaus in der Gemeinde hält auch FDP-Fraktionschef Ralph Konrad die jetzt geplante Lösung für „unverantwortlich“. Für beide Parteien ist klar, dass an einen Sporthallenbau erst zu denken ist, „sobald dies die finanzielle Situation der Gemeinde zulässt.“

Dabei denken beide Parteien an eine funktionale, rein auf den Sportbetrieb ausgerichtete Halle, die – wie Beispiele aus Nachbargemeinden zeigen – für deutlich unter zwei Millionen Euro zu haben ist. Der Gemeindevorstand soll daher beauftragt werden, bereits jetzt ein geeignetes Gelände dafür im Raum Seeheim suchen. „Mit diesem Antrag haben wir es uns nicht leicht gemacht“, betonen die beiden Fraktionsvorsitzenden. Jede Kostenreduktion trage jedoch dazu bei, die Handlungsfähigkeit der Gemeinde in den kommenden Jahren zu verbessern und Erhöhungen der ohnedies hohen Grund- und Gewerbesteuern zu vermeiden. „Schließlich zahlen Bürgerinnen und Bürger am Ende die Zeche.“

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

GRÜNER Weihnachtstreff am 16.12.2019

Der Ortsverband Bündnis90/Die Grünen Seeheim-Jugenheim lädt alle Interessierten herzlich zum GRÜNEN Weihnachtstreff am Montag, 16.12.2019, ab 19.00 Uhr ins Restaurant Tannenberg, Hauptstraße 10, in Jugenheim ein. Mit Gesprächen in lockerer Atmosphäre wollen wir mit allen Gästen das Jahr ausklingen lassen.

Da das Restaurant Tannenberg an diesem Tag extra für die GRÜNEN öffnet, bitten wir um Anmeldung unter claudia.schlipf-traup@gruene-sj.de bis 11.12.2019.

Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim wünschen allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und freuen sich, wenn viele Gäste zum Weihnachtstreff kommen.

Weiterlesen »

Pressemitteilung von Bündnis90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim 28.10.2019

GRÜNE laden zum Treffen ein

Bündnis90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim laden alle Interessierten herzlich zum GRÜNEN-Treff am Dienstag, 05.11.2019 um 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte in der Lindenstraße 10 in Jugenheim ein.

Das Treffen bietet Gelegenheit, um mit den GRÜNEN über Themen, die in Seeheim-Jugenheim für die Teilnehmenden zurzeit von Bedeutung sind, ins Gespräch zu kommen. Themenvorschläge sind der Neubau der Sport- und Kulturhalle, die aktuelle Situation in der Kinderbetreuung, die Parkraumbewirtschaftung und Stellplatzsatzung. Weitere Themen, Fragen oder Anregungen können von den Gästen eingebracht werden.

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

GRÜNER Wandertag am 18.10.19

Hildegard Förster-Heldmann und Torsten Leveringhaus, Abgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen im Hessischen Landtag für die Landkreise Bergstraße und Darmstadt-Dieburg, werden am 18. Oktober 2019 durch den Naturwald rund um den Melibocusgipfel wandern.

Treffpunkt: Freitag  18.10.19  14:00 Uhr Bensheim-Auerbach, Darmstädter Str. (B3) Abzweig Ernst-Ludwig-Promenade – Beginn der Auffahrt zum Auerbacher Schloss.

In der Region rund um den Melibocus wurde der Naturwald um weitere 97,5 Hektar auf inzwischen 335 Hektar ausgeweitet. Die Führung mit Informationen zu Klimawandel, Waldschäden und Waldschutzprojekten übernehmen Werner Kluge vom Forstamt Lampertheim sowie der zuständige Revierleiter Ruis Eckhardt.

Weiterlesen »

Pressemitteilung von Bündnis90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim und ADFC Darmstadt

Aktion: Sandstraße ist Fahrradstraße!

Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) haben in einer gemeinsamen Aktion am vergangenen Montag kurz vor Schulbeginn darauf aufmerksam gemacht, dass die Sandstraße in Seeheim Fahrradstraße ist und somit Radfahrende Vorrang vor den Autos haben. Anlass war, dass der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) und das Deutsche Kinderhilfswerk vom 16.- 27.09.2019 die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ ausgerufen haben. Außerdem haben die Anwohnerinnen und Anwohner in der Sandstraße in letzter Zeit vermehrt über alltägliche Gefährdungen der Schülerinnen und Schüler, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Schuldorf gehen, durch tägliche Kolonnen von oft rücksichtslosen Elterntaxis berichtet. Viele solcher gefährlicher Situationen mussten die Teilnehmenden der Aktion dann leider selbst miterleben. Es waren so viele Autos unterwegs, dass diese sich gegenseitig blockiert haben und manche dann einfach über den Gehweg gefahren sind, obwohl gleichzeitig viele Schülerinnen und Schüler zu Fuß unterwegs waren. Die GRÜNEN und der ADFC rufen die Eltern auf, ihre Kinder zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV ins Schuldorf zu schicken. Für Familien, für die dies nicht möglich ist, gibt es auf dem Parkplatz neben der Halle an der Düne eine eigens dafür eingerichtete Kiss-and-Ride-Anlage. Von dort können die Kinder ungefährdet über den Schulcampus zu ihren Schulgebäuden gehen. „Die Ordnungs- sowie die Straßenverkehrsbehörde der Gemeinde müssen darüber hinaus prüfen, welche Möglichkeiten es gibt, den Autoverkehr in der Sandstraße zu reduzieren, um die Gefahren für die schwächeren Verkehrsteilnehmenden, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, zu minimieren,“ fordern die GRÜNEN und der ADFC in ihrer Pressemitteilung.    

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

Apfelkeltern beim Weltkindertag begeistert

Auch in diesem Jahr haben sich die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim mit Apfelkeltern am Fest zum Weltkindertag rund um das Rathaus beteiligt. Die Kinder waren mit großem Eifer und Begeisterung bei jedem Arbeitsschritt dabei. Sie zerteilten die Äpfel mit dem Küchenmesser, kurbelten den Apfel-Schredder bevor sie gemeinschaftlich mit viel Kraft den Hebel der Presse drehten. Gespannt beobachteten sie, wie der Saft dann unten herausfloss und konnten es kaum erwarten, bis sie den köstlichen, frisch gepressten Apfelsaft trinken konnten.  

Weiterlesen »